Loading...
MY Gemeinschaft

Liebe Besucher

Die „MY-Gemeinschaft e.V.“ strebt eine enge Zusammenarbeit mit allen an, deren Aufgaben ebenfalls auf diese Ziele gerichtet sind, insbesondere mit Handel, Handwerk, Industrie, Banken, Haus- und Grundbesitzern, Gastronomie, städtischen Behörden, Verbänden, Vereinen und sonstigen Institutionen. Dazu dienen speziell die Durchführung und Förderung von Maßnahmen zur Verbesserung der Attraktivität der Einkaufsstadt Mayen, Imageförderung, Erstellung und Umsetzung von Werbekonzepten sowie Durchführung von Veranstaltungen.

Hierzu zählen die verkaufsoffenen Sonntage, der Blumengruß zum „Frühlingserwachen“, die Ostereieraktion zu Ostern, die Unterstützung der „Autoschau“, der „Burgfestspielabend“, das „Drehorgelfestival“, die Kürbisaktion und die Kinoveranstaltung zum „Festival der Magie“, „Mayen im Lichterglanz“, „Einkaufen und Gewinnen“ sowie das „Christmas-Shopping“.

Aber auch anlässlich städtischer Events sind wir aktiv. Zum Beispiel beim „Stein- und Burgfest“, bei den „Burgfestspielen“, zum „Lukasmarkt“ und zum „Festival der Magie“. Medial werden diese Aktionen von der regionalen Presse begleitet.

Mit unserer Homepage www.my-gemeinschaft.de haben wir eine ansprechende Plattform, um über die „MY-Gemeinschaft e.V.“, deren Aktivitäten und deren Mitglieder zu informieren.

Aktuelles

5. Mayener Business Lounge

Am Mittwoch, 20.9.2017 fand die 5. Mayener Business Lounge statt. Das Erfolgsformat zum "Netzwerken" der MY Gemeinschaft in Zusammenarbeit mit halb neun und der Stadt Mayen hat sich fest im [...]

By | 21/09/2017|Categories: Business Lounge, Presseartikel|0 Kommentare

Studie „Digitalisierung und lokaler innerstädtischer Einzelhandel in Mayen“ ausgewertet

Update: Der Informations- und Diskussionsabend findet am 25.10.2017 um 19.30 Uhr im Alten Rathaus, Marktplatz, Mayen, statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.   In Zusammenarbeit der MY-Gemeinschaft und der Stadt [...]

By | 13/09/2017|Categories: Allgemein, Mitglieder, Presseartikel|0 Kommentare

Parken in Mayen – allgemeine Informationen

Parken in Mayen SIE ERHALTEN IHR GELD ZURÜCK Auf Initiative der MY-Gemeinschaft e.V. erstatten viele Einzelhändler ihren Kunden einen Teil der Parkgebühren. Bei einem Einkauf ab 10,00 € erhalten Sie gegen Vorlage [...]

By | 19/07/2017|Categories: Allgemein, Mitglieder, Presseartikel|0 Kommentare

MY Gemeinschaft e.V. trauert um langjährigen Vorsitzenden Ulrich Küster

Mit Ulrich Küster, der am 13.06.2017 im Alter von 78 Jahren verstorben ist, verliert die Stadt Mayen einen großen Kaufmann. Über viele Jahrzehnte hat er sein gleichnamiges und stadtbildprägendes Modehaus [...]

By | 19/06/2017|Categories: Allgemein, Mitglieder, Presseartikel|0 Kommentare

Mayener Digitalisierungsinitiative von Wirtschaftsministers Dr. Wissing als gutes Beispiel angeführt

Innenstädte im ganzen Land befinden sich im Wandel. Die demografische Entwicklung, die Digitalisierung und der Strukturwandel im Handel hinterlassen ihre Spuren auch in Rheinland-Pfalz. Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing hat zu diesem Thema für die Landesnachrichten [...]

By | 18/05/2017|Categories: Allgemein, Mitglieder, Presseartikel|0 Kommentare

I Love Mayen

Die Facebook-Seite der MY-Gemeinschaft

am 18. Januar 2018 um 21:15 Uhr Link
WOW! Da freuen wir uns drauf!

MAYEN mehr als nur eine STADT
am 17. Januar 2018 um 13:03 Uhr
Pfingstmarkt 2018 – Platzkartenausgabe für Kinder und Jugendliche am Mittwoch, 31. Januar

Sowohl von Trödlern als auch von Schnäppchenjägern sehnlich erwartet: Der Pfingstmarkt am Pfingstsonntag und -montag, 20. Und 21. Mai.
Auch in diesem Jahr bietet die Stadtverwaltung Mayen wieder an beiden Tagen die begehrten Kindertrödelplätze an. Es stehen über 500 Plätze zur Verfügung.
Wichtig: Wer beim Pfingstmarkt mitmachen will, benötigt eine Platzkarte. Die Kartenausgabe für den Trödelmarkt 2018 erfolgt ab Mittwoch, 31. Januar 2018, von 7 -16 Uhr im Rathaus Rosengasse, Zimmer 323. In den folgenden Tagen werden die Karten während der üblichen von Dienstzeiten ausgegeben – allerdings nur, solange Karten vorhanden sind.
Die Plätze werden nur auf persönliche Anfrage vergeben, wobei pro Person nicht mehr als zwei Platztickets ausgegeben werden. Anspruch auf einen bestimmten Platz besteht nicht. Für den Platz, der auf eine Tapeziertischbreite von 3 m bemessen ist, ist eine Reinigungspauschale in Höhe von 20 Euro zu zahlen.
Auch in diesem Jahr wählt der Marktausschuss aus dem Kreise der Nachwuchströdler einen König, der einen Geldpreis erhält.
Wer seinen Stand ansprechend gestaltet und sich noch die eine oder andere Besonderheit einfallen lässt, hat gute Chancen auf einen „Zusatzverdienst“.

Über 50.000 Besucher in den letzten Jahren waren begeistert, da oftmals das bereits seit langem gesuchte Sammlerstück gefunden werden konnte. Neuwaren sind allerdings auf dem Markt nicht zugelassen.

Neben den vielen Trödelständen gibt es auch wieder Drehorgelspieler, Imbissstände, Kinderschminken, ein nostalgisches Kinderkarussell und ein Trampolin.

Pressemitteilung der Stadt Mayen

MAYEN mehr als nur eine STADT
am 15. Januar 2018 um 17:55 Uhr Link
Tolles Melde-Ergebnis der ersten ‚Zuchsitzung‘ - am 23. Januar hat man nochmal die Chance, sich für den Rosenmontagszug anzumelden

Die erste Zuchsitzung, bei der sich interessierte Karnevalisten mit ihren Gruppen für den Rosenmontagszug in Mayen anmelden konnten, endete mit einem großartigen Ergebnis: Am 12. Februar werden – das ist jetzt schon sicher - 12 Prunkwagen, 29 Fußgruppen, 6 Garden und 10 Musikkapellen am Triumphzug von Prinz Uli I. durch die Mayener Straßen ziehen. Sichtlich stolz verkündete Christoph Schwab, Präsident der Alten Großen Mayener Karnevalsgesellschaft, Prinz Uli I. und seinem Gefolge den Stand der Anmeldungen am Ende der informativen Veranstaltung.
Zum Auftakt der Sitzung begrüßten nicht nur Christoph Schwab, sondern auch der Hausherr des Rathauses, Oberbürgermeister Wolfgang Treis, das zahlreich erschienene Narrenvolk: „Nach einer wenn auch ungewöhnlichen, so doch schönen Session ohne Tollität freue ich mich schon jetzt darauf, wenn wir alle gemeinsam mit Prinz Uli I. und seinem tollen Hofstaat Mayener Faasenaacht feiern werden.“
Christoph Schwab begrüßte neben den Vertretern von Garden, Fußgruppen und Wagenbauern besonders auch die Vertreter der Polizeiinspektion Mayen sowie des städtischen Jugend- und Ordnungsamtes, die maßgeblich zum guten Ablauf im Vorjahr beigetragen hatten. Gemeinsam konnte man ein sehr positives Resümee für 2016 ziehen. Besonderer Dank ging auch an die Mitglieder des Technischen Hilfswerks (THW) Ortsverein Mayen, die in großen Anzahl und mit viel Engagement dazu beitragen, dass die beiden Umzüge – Kinder- und Rosenmontagszug - sicher durch die Innenstadt von Mayen laufen können und trotzdem der Straßenverkehr nicht mehr als nötig beeinträchtigt wird.
Der Präsident der Alten Großen informierte die Teilnehmer anschließend über wichtige Regularien, deren Beachtung dazu beitragen soll, dass auch in diesem Jahr der Rosenmontagszug für alle Teilnehmer und Zuschauer wieder zu einem schönen Erlebnis werden kann. Wichtig zu wissen: Ein Großteil der Hinweise resultiert aus Vorschriften, auf die die Alte Große als ideeller Träger der Fastnachts-Umzüge keinen Einfluss hat.
Für die Alte Große ebenso wie die Stadtverwaltung und die Polizeiinspektion Mayen nimmt das Thema ‚Jugendschutz im Karneval’ weiterhin einen hohen Rang ein. Auch die Themen Müllvermeidung und ordnungsgemäßen Entsorgung von Abfall wurden angesprochen. So gilt auch für den Rosenmontagszug 2018 wieder für alle Zugteilnehmer ein Glasverbot um Müll zu reduzieren, die Verletzungsgefahr zu minimieren und Schäden an den Traktoren zu vermeiden.
Zur Sprache kamen auch Eckpunkte wie der Aufstellungsbereich für den Rosenmontagszug am Ostbahnhof, Ort und Zeitpunkt des Eintreffens von Fußgruppen und Wagen sowie allgemeine Abläufe während des Zuges.
Prinz Uli I., der in Begleitung seines Hofstaates und Abordnungen verschiedener Vereine und Garden zur Zuchsitzung gekommen war, nahm gerne das von Christoph Schwab mit Stolz verkündete Ergebnis der ersten Zuchsitzung entgegen: Es sind bereits 12 Wagen, 29 Fußgruppen, 6 Garden sowie 10 Musikgruppen für den Mayener Rosenmontagszug gemeldet.
Für alle Fastnachtsjecken, die noch nicht für den Rosenmontagszug angemeldet sind, findet am Dienstag, 23. Januar, 19 Uhr, eine zweite Zuchsitzung im Sitzungssaal im Mayener Rathaus Rosengasse statt.

Foto: Stadt Mayen
Prinz Uli I. übergab die Anmeldung seines Prinzenwagens in besonderer Form an Zugleiter Werner Schäfer von der Alten Großen Mayener Karnevalsgesellschaft.

Pressemitteilung der Stadt Mayen

MAYEN mehr als nur eine STADT
Nachrichtenbild
am 11. Januar 2018 um 18:19 Uhr Link
BURGFESTSPIELE VERSPRECHEN AUFREGENDEN THEATERSOMMER

Der Winter will nicht so recht in die Gänge kommen und das trübe Wetter lässt sehnsuchtsvoll auf den kommenden Sommer hoffen. Doch der Sommer hat mehr zu bieten als Badewetter und Biergarten: Die Mayener Burgfestspiele versprechen für die neue Saison einen aufregenden Theatersommer.
Auf der großen Bühne im Innenhof der Genovevaburg wird alles geboten, was ein abwechslungsreiches und vielfältiges Programm erhoffen lässt. Mit dem Familienstück „Das Dschungelbuch“ starten die Burgfestspiele und wie auch im vergangenen Jahr, kommt die Premiere des Kinderbuchklassikers mit einem großen Familienfest in die Burg. Am 27. Mai 2018 geht’s los! Mit „Terror“ steht ein äußerst aktuelles Stück auf dem Spielplan. Nahezu 350.000 Theaterzuschauer haben das Stück bereits gefeiert und ihr Urteil gefällt über Schuld und Unschuld. Das Stück stellt und die Frage, wie wir in Zukunft leben wollen und wie wir als Gemeinschaft unsere Würde definieren.
Weniger ernsthaft, dafür aber beschwingt und fröhlich geht es „Im weißen Rössl“ zu. Die Operette mit Kultcharakter bietet alles, was ein sommerlicher Theaterabend wünschen lässt. Ein Ohrwurm jagt den nächsten und eine Pointe folgt auf die andere. Charmant, witzig, musikalisch und augenzwinkernd ist dieses Singspiel ein Gute-Laune-Garant! Selbstverständlich mit einer grandiosen Live-Band.
Auf der Kleinen Bühne im Arresthaus wird „Eine Sommernacht“ gespielt. Eine abgefahrene Liebesgeschichte voller Humor, Tiefgang und Live- Musik, die uns alles erzählt über die Liebe zweier Menschen, die eigentlich überhaupt nicht zueinander passen, oder doch?
Für Jugendliche gibt es in diesem Sommer eine mobile Produktion. Der Schauspieler Tino Leo kommt mit „Die Nibelungen – ich bin nicht Siegfried“ in die Schulen und spielt in 45 Minuten furios die deutsche Sage um den König des Nibelungenlands.
Zu diesem prallen Programm kommen noch etliche Festspiel-Extras: Comedy, Literatur, Gastspiele, Mundart, Tango und natürlich die im letzten Jahr gefeierte Benefiz-Gala.

Tickets für die Burgfestspiele gibt es unter der Telefon-Nummer: 02651 / 494942 oder bei
Bell Regional, Touristikcenter, Rosengasse 5, 56727 Mayen - tickets@touristikcenter-mayen.de

Pressemitteilung der Stadt Mayen
Nachrichtenbild
am 08. Januar 2018 um 10:01 Uhr Link
3 Mal Maye Mayoh! 🇭🇺

Wir wünschen Prinz Uli I., seinem Hofstaat und allen Jecken eine tolle Session 🤡🎉

Auf der Facebook-Seite der „Alten Grossen Mayener Karnevalsgesellschaft“ werdet Ihr bestens mit aktuellen Infos versorgt.

MAYEN mehr als nur eine STADT
Nachrichtenbild
am 06. Januar 2018 um 13:38 Uhr Link
Noch bis 9. Januar für Mayen als „Best Christmas City“ abstimmen

Auch wenn die Weihnachtstage vorüber sind: Noch bis 9. Januar kann man für Mayen als „Best Christmas City“ abstimmen. Abstimmen kann man online unter
https://bestchristmascity.de.

WICHTIG:
Wer abgestimmt hat, erhält eine E-Mail von der Messe Frankfurt. Wichtig ist, dass man den Link in der Bestätigungsemail anklickt, erst dann wird die Stimme gezählt.

„Bitte unterstützen Sie Mayen und geben unserer schönen Stadt Ihre Stimme“, ruft auch Oberbürgermeister Wolfgang Treis alle Bürgerinnen und Bürger, Unternehmer und Einzelhändler und Mayens Besucher auf.
Der Wettbewerb „Best Christmas City“ wurde zum vierten Mal von der Konsumgütermesse Christmasworld, der Bundesvereinigung City- und Stadtmarketing Deutschland und dem Fachmagazin Public Marketing ausgerufen. Teilnehmen können alle deutschen Städte, die zur Vorweihnachtszeit besondere Dekorationen und Aktionen bereithalten. Mayen mit seinem Lichterglanz, dem Goloturm als überdimensionale Adventskerze und dem Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz hofft auf viele Stimmen.
Ein Teil der Bewertung erfolgt über eine Jury, gestaffelt nach den Kategorien Klein-, Mittel- und Großstadt. Aber auch das Publikum kann mit abstimmen und zwar online unter
https://bestchristmascity.de.

MAYEN mehr als nur eine STADT
Nachrichtenbild